Menü

Was steckt wirklich in der Wurst?!

Unter dieser Fragestellung arbeitete der Q1-Biologie-Leistungskurs in der vergangenen Woche einen ganzen Tag im Labor im Teutolab der Universität Bielfeld. Stilecht im weißen Laborkittel, bewaffnet mit Pipette und Vortexer arbeiteten die Schüler angeleitet von Mitarbeitern der Universität mit verschiedenen Fleischpräparaten und verglichen diese mit der DNA von verschiedenen Tieren. Dazu wurde zunächst DNA extrahiert, die anschließend mit Hilfe der PCR vervielfacht wurde und dann mit der Gelelektrophorese aufgetrennt und ausgewertet wurde.

An diesem Tag konnten die Schüler in die Laborarbeit an der Universität rein schnuppern und Inhalte, die in der Schule theoretisch erarbeitet wurden dann auch praktisch anwenden. Gleichzeitig gab es für die Schüler auch einen Einblick in die Abläufe an der Universität (Labor, Mensa, Angebote an der Universität...) und einen Ausblick auf mögliche Arbeitsfelder, die sich an ein Studium der Biotechnologie anschließen.  

Zum Seitenanfang