Menü

 

 Die Schülervertretung (SV) an unserer Schule ist aktiv! 

 
Als SV  vertreten wir unsere Schülerinteressen an der Schule und wollen zu einem gemeinsamen Schulleben beitragen. Unsere Schwerpunkte sind zur Zeit:
 
- der Auf- und Ausbau unseres „Grünen Klassenzimmers“
- die Nikolaus-Aktion/Valentins-Aktion
- die Mitwirkung in unterschiedlichen Gremien und 
  Arbeitsgemeinschaften an unserer Schule
- die Einrichtung und Nutzung unseres SV-Büros,  usw.  
 
Aktuelle Informationen zur SV-Arbeit findet ihr an unserer Infowand gegenüber vom Hausmeister und auf dieser Homepage. 
 
Alle knapp 3 Millionen Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen werden durch die LandesschülerInnenvertretung NRW (LSV NRW) vertreten. Schaut mal in die Hompage, ist ganz interessant. Hier der Link zur LSV NRW: http://www.lsvnrw.de 
 
Bei Fragen, Anregungen oder Problemen sprecht uns an, wir helfen!
 
Eure SV
 
 

Prima, deine Klasse hat dich zum Klassensprecher, zur Klassensprecherin gewählt. Doch was sind die Aufgaben als Klassensprecher? Welche Möglichkeiten ergeben sich in der Schülervertretung (SV) mitzuarbeiten? Wo besorgt man sich Hilfe, wenn man nicht mehr weiterweiß? Als Download kannst du dir unseren Infolyer im pdf-Format runterladen.

Download: Fleyer für Klassensprecher bzw. Klassensprecherinnen

 

Aktuelles:

Schülervertretung spendet für Kinder in Not

Weihnachtspäckchen-Aktion der Gesamtschule Bad Oeynhausen

Dieses Jahr heißt es auch an unserer Schule “Kinder helfen Kindern“. So lautet das Motto der Organisation für hilfebedürftige Kinder in Not.

“Weihnachtspäckchenkonvoi“ ist eine Aktion von Round Table und Ladies‘ Circle Deutschland“, die unter anderem Weihnachtspäckchen deutschlandweit einsammeln und diese dann nach Moldawien, Rumänien und in die Ukraine transportieren, wo sie dort an hilfsbedürftige Kinder verteilt werden.

KHK1

Herr Hampel, SV-Lehrer der Gesamtschule Bad Oeynhausen, hatte vorgeschlagen dieses Jahr an der Aktion teilzunehmen. „Wir standen unter enormen Zeitdruck, denn die Päckchen mussten bis zum 26.November 2013 gepackt sein. Trotzdem habe ich keine Minute gezögert und habe mich darum gekümmert, damit dieses Projekt noch zustande kommt“, so Nadi Ibrahim. Mit einem Budget von 300 Euro, welche die Schülerin der Jahrgangsstufe Q1 aus dem SV-Konto bekam, hat sie sich auf dem Weg gemacht, um die vielen Weihnachtsgeschenke einkaufen zu können.

Auch in diesem Jahr hat die SV einige hundert Schokonikoläuse als süße Überraschung verteilt und dabei für den guten Zweck gewirtschaftet. "In diesem Jahr haben wir 460 süße Botschaften verteilt, das ist ein neuer Rekord. Vielen Dank an alle Spender", berichtet begeistert die Schulsprecherin Michelle Gieselmann. Mit dem Erlös der letztjährigen Aktion haben wir Weihnachtspäckchen für Kinder in Moldawien gespendet. Ein großer Dank gebührt allen "Helfenden Elfen", ca. 80 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen haben tatkräftig dazu beigetragen, dass unsere Nikolausaktion auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg wurde. Wer Ideen für die Verwendung der diesjährigen Spendengelder hat, meldet sich bitte bei der SV. 

WP 20131206 001

Schülervertretung erarbeitet Vorschläge für die Optimierung unserer Schule

Erstmalig traf sich die SV auswärts zu einem Workshop am 03. Mai im Begegnungszentrum „Druckerei“. Die Schülervertretung wollte schon seit längerem ungestört an unterschiedlichsten Themen arbeiten und Vorschläge zur Verbesserung ihrer Anliegen erarbeiten.

P1040095

 weitere Bilder

Vorab haben die SV-Vertreter den Elternpflegschaftsvorsitzenden Herrn Witt, den Fördervereinsvorsitzenden Herrn Schmidt und den Kassenwart Herrn Mirgler eingeladen, um sich von Ihnen über deren schulisches Engagement zu informieren.

Die drei Herrn haben mit viel Elan über ihre Idee vom Aufbau einer Photovoltaikanlage auf unserem Schuldach vorgetragen. Gelder hierfür sollen auch von der Schülerschaft über einen Sponsorenlauf erbracht werden. Da die Gelder aus dem gewonnenen Strom über den Förderverein in schulische Projekte fließen, hat sich die SV mit überwiegender Mehrheit für diesen Vorschlag ausgesprochen und freut sich auf den Sporttag. Die Gesamtidee wird auf der nächsten Lehrerkonferenz den Lehrern vorgestellt.

Schülervertretung verteilt süße Grußbotschaften zum Nikolaus

63172 454303494631442 142636103 n

 

Pünktlich am Nikolaustag fand die alljählrlich erfolgreiche "Schokoaktion" statt.

Schüler der SV verteilten Schokonikoläuse in der ganzen Schule.

Zwei Wochen vor dem Nikolaustag beginnt die Spendenaktion. Schüler und Lehrer können gegen einen kleinen Beitrag Banderolen bekommen, die sie während der Pausen im Forum der Gesamtschule erhalten. Auf den Banderolen werden dann der Name und die Klasse notiert, so dass die Nikoläuse ihr Ziel auch erreichen. Hinzu kommt eine kleine Grußbotschaft. Die SV-Schüler kleben die Banderolen auf die Schokomänner und mit viel Elan werden sie dann von den Nikolauswichten an die Mitschüler verteilt. Auch in diesem Jahr waren wieder viele Nikolauswichte im Einsatz. Der Erlös fließt in soziale Projekte. Wie die Spenden eingesetzt werden, entscheidet die SV. Ein Teil soll der eigenen Arbeit dienen, ein anderer Teil wird für Spenden in afrikanischen oder lateinamerikanischen Ländern verwendet.

nikolaus

45168 454300967965028 117764518 n

 

Und zwar geht es um den Antrag zur Inbetriebnahme einer Videoüberwachung während der Schulzeit im Eingangsbreich zur Schule.
Viele Eltern und Lehrer finden die Idee der Videoüberwachung gegen Vandalismus und Müll toll.
Allerdings finden auch andere Lehrer, Eltern und ganz besonders wir Schüler die Idee, eine Videoüberwachung zu installieren, die die Oberstufenschüler in deren Freistunden belästigen könnte, nicht gut (Beispiel).
Vorerst wird der Antrag auf die Überwachung zurückgenommen, weil eine engagierte Schülerin unsere Meinung stark vertreten hat. Jedoch möchte Herr Rahlmeyer Ergebnisse sehen, dass wir es auch ohne Videoüberwachung schaffen, unsere Schule ordentlich zu halten.
Wir haben ca. 8 Wochen, um ihm zu zeigen, dass wir keine Videoüberwachung der Eingangshalle brauchen.

Das ist unsere einzige Chance, zu verhindern, dass wir (Ich beziehe mich auf die Schüler der Oberstufe) nicht das Gefühl haben, kontrolliert zu werden.
Wir wären besonders betroffen, weil wir recht wenige Aufenthaltsorte haben, wo wir in unseren Freistunden chillen könnten.

Ich wünsche mir, dass jeder von euch das Thema Müllbeseitigung / Vandalismus ernst nimmt und vllt. den Müll in den Mülleimer wirft, anstatt den am Platz zu "vergessen" oder einfach auf den Boden zu schmeißen.
Mir ist bewusst, dass viele die Meinung: "Viele werfen den doch auch nicht weg oder lassen den hier liegen - wieso soll ich aufstehen und meinen Müll in die Tonne werfen?!" vertreten.
- Aber denkt auch an die anderen Schüler, die nicht möchten, dass sie in den Pausen/ Freistunden überwacht werden.

Ich will jetzt auch nicht an euch appellieren, ich möchte nur, dass jedem bewusst ist, wie wichtig und ernst das Thema in unserer Schule ist und wir sehr wenig Zeit haben, die Konzepte der SV auf Vordermann zu bringen.
Die ganze Verantwortung kann nicht nur von der SV kommen, sondern es müssen auch Initiativen von Schülern ergriffen werden.

Ich habe diesen Eintrag bewusst auf dieser Seite verfasst, um möglichst vielen Schülern der Gesamtschule Bad Oeynhausen die Augen zu öffnen.

Für Grammatikfehler entschuldige ich mich.

Unterkategorien

Zum Seitenanfang