Menü

Vom 27.09.-29.09. befassten sich die neunten Klassen im Rahmen der Projekttage mit dem Thema Drogenprävention. Klasse 9a startete mit dem sogenannten „Cannabis-Koffer“ in die Projekttage, das ist ein Koffer, in dem jede Menge nützliche Informationen und Materialien rund um Cannabis sind. Zuerst lernten die Schülerinnen und Schüler anhand eines Kartenspiels, was Cannabis überhaupt ist und welche Arten es gibt, wie die Pflanze aufgebaut ist und welche Inhaltsstoffe sie hat und außerdem wie die Droge wirkt und welche Auswirkungen der Konsum hat. Nachdem die grundsätzlichen Informationen im Plenum besprochen wurden, konnten die Schülerinnen und Schüler Brillen aufsetzen, die ihnen die Sicht von Personen ermöglichten, die auf Droge sind. Mit den Brillen auf galt es, eine Reihe von Pylonen in bestimmter Reihenfolge zu umrunden. Die Schülerinnen und Schüler hatten dabei großen Spaß und merkten zugleich, wie stark die Droge die Wahrnehmung beeinflussen kann. Danach wurden Fahnen im Klassenraum aufgehängt, die Elternpaare und deren verschiedene Reaktionen zeigen, nachdem sie erfahren haben, dass ihr Kind sich für den Konsum von Cannabis interessiert. Von „wir gehen sofort zur Beratung“ bis zu „lass uns zusammen einen Joint rauchen“ waren diverse Reaktionen vertreten. Die Schülerinnen und Schüler sollten sich nun in ihre Eltern hineinversetzen und deren Reaktion einschätzen. Als nächstes erzählten sie, welche Reaktion sie sich wünschen würden, nämlich, dass die Eltern ein offenes Ohr für sie haben und ihnen der Drogenkonsum der Kinder nicht egal ist.

Am darauffolgenden Tag erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen Präsentationen und Poster zu unterschiedlichen Drogen und deren Wirkungen und Gefahren und präsentierten sie in der Klasse.

Am letzten Tag der Projekttage konnten die Schülerinnen und Schüler das Gelernte in einem Kurzfilm mit dem vorgegebenen Thema „Negative Folgen des Cannabiskonsums“ filmisch umsetzen. Den ganzen Schultag über wurden Drehbücher verfasst, Filme mit den Handys gedreht und mit einer kostenlos App geschnitten. In den letzten beiden Stunden versammelten sich dann drei neunte Klassen im Forum, um sich die Ergebnisse gegenseitig zu präsentieren. Die beiden anderen Klassen hatten Rollenspiele vorbereitet, die aufgeführt wurden. Leider gab es technische Probleme bei der Präsentation der Kurzfilme, sodass die 9a ihre Ergebnisse nicht während der Doppelstunde zeigen konnte. Diese wurden dann jedoch in der Klassenstunde abgespielt und waren für die Akteure und alle Zuschauer ein besonderes Highlight!

Fazit: Die Schülerinnen und Schüler stehen dem Drogenkonsum sehr kritisch gegenüber und konnten viele Fragen dazu klären  - und in der Klasse 9a stecken einige ganz große Schauspielerinnen und Schauspieler ;)

 

On Monday, September 26, 2016 the Danish students arrived by bus. We waited for them at the bus station and were glad when they finally arrived in the evening. The Danish students stayed with the German students in their families. Our guest was Romat. When we were at home we had dinner and then we played table soccer. This was really good.

On Tuesday we went to school by bike. The German and the Danish students worked together on a project that was called “City in a suitcase“. We were a group of 3 German students and their 3 Danish guests (Romat and I, Mikkel and Niklas, Andreas and Timo). Our group chose London and we looked for information about London on the internet. School finished at midday.

In the afternoon Romat, Filip, Bjorn and I went to my handball training. We had lots of fun although Filip could not join the training because he had forgotten his shoes. My trainer does not speak English very good and I had to translate everything. After the training all of us joined the church project “God to go“. There were many other Danish students with their hosts as well.

On Wednesday morning we worked on the suitcase project again. In the afternoon we walked to the city center of Bad Oeynhausen and did a city rally. We had to answer questions about the Kurpark, the Märchenmuseum (Museum for fairy tales), the Jordan fountain and so on.

In the evening Romat, Bjorn, Filip and I went swimming in Herford at the H2O (fun swimming center). Niklas and his guest Mikkel were there as well and Timo and Andreas, too. We had lots of fun and we used the slides all the time. Finally we were very tired.

Thursday morning we continued with our suitcase project. When we had finished we presented it to the others. Our group got a positive feedback for our London project. Then we had lunch at school. In the afternoon we walked to the Werrepark. We were a big group of 7 German and Danish students. We visited the Saturn shop and tried the massage seats. The Danish students liked these seats a lot and did not want to leave. Then we walked back to school. All of us met in the kitchen and we cooked noodles and Bolognese sauce for dinner. Finally we had a disco with cool music and we played party games.

On Friday morning we met at the train station and drove to Münster. We did a city rally and then we went shopping. In the afternoon we travelled back to Bad Oeynhausen by train again. At the evening Pauline invited all of the Danish students and their hosts to her home. Everybody brought some food and we had a big buffet. We had a very nice farewell party for the Danish guests. We were very sad because the exchange week was already over and all of us made new friends. We asked the German and the Danish teachers to repeat this nice week. When we were back home Romat packed his suitcase.

On Saturday morning we had to get up very early because the bus back to Danmark already left at 8 o`clock. We took some pictures with everybody to remind us of this great week.

I really liked this week because it was very interesting to meet the Danish guys again and I made new friends. And the school project was very interesting too.

Finn Luca Rode   8B

Im September 2016 fand zum zweiten Mal ein Projektkurs zum hochalpinen Wanderen/Klettersteigen statt.

Die Hüttentour am Königssee fand vom 01.09. - 06.09.2016 statt.  

51 km mit insgesamt 8200 Höhenmetern wurden absolviert. 2 Alpenvereinshütten, ein Naturfreundehaus, eine Jugendherberge und ein Jugendgästehaus dienten als Quartiere.

Hoehenprofil2016

Koenigsseetour2016

 

Zur Bildergalerie des Projektkurses

 Hier berichten die Kursteilnehmer über die besonderen Erfahrungen und Themen dieses Kurses.

Schüleraustausch Dänemark September 2016 

 IMG 4033

In der vorletzten Woche vor den Herbstferien haben 20 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 und 9 zusammen mit den beiden Lehrerinnen Irina Hamann und Christina Beinfohr eine Woche im dänischen Højby verbracht. Im Rahmen des Austausches sollten die Kinder das dänische Alltagsleben und Schulsystem sowie die dänische Kultur besser kennen lernen.

IMG 4002

Untergebracht waren die Kinder in dänischen Gastfamilien, die sich schon sehr auf den deutschen Besuch freuten.

Nach einer langen Busfahrt kam die Gruppe am Montagabend in Højby an und die Teilnehmer wurden direkt von ihren Gastfamilien in Empfang genommen. Genau wie an der Gesamtschule Bad Oeynhausen fand an der dänischen Schule eine Projektwoche statt. Zu dem Projektthema „Cities in a suitcase“ sollten die Schülerinnen und Schüler in deutsch-dänischen Teams sich näher mit Metropolen dieser Welt, insbesondere mit europäischen Großstädten, auseinandersetzen.

IMG 4022

Dabei war neben der Informationsbeschaffung zur Geographie, Geschichte und Bevölkerung der jeweiligen Stadt auch handwerkliches Geschick erforderlich.

IMG 4012

In der schuleigenen Werkstatt erstellten die Teams beeindruckende Skylines ihrer Stadt aus Holz und Karton für den persönlichen „suitcase“. Am Freitag wurden die liebevoll kreierten Koffer dann den anderen Schülern präsentiert.

Ein Highlight des Austausches war sicherlich der Besuch der dänischen Hauptstadt Kopenhagen, die die Kinder unter anderem im Rahmen einer Stadtrallye erkundeten. Ein Besuch des Schlosses Amalienborg, Residenz der dänischen Königin, durfte natürlich nicht fehlen. Glücklicherweise traf sich die Gruppe dort passend zur aufregenden Wachablösung.

IMG 3946

Am Samstagmorgen machte sich die deutsche Gruppe zurück auf den Weg nach Bad Oeynhausen, im Gepäck tolle Erlebnisse, neue Eindrücke und Erfahrungen. Beim Abschied kullerten sogar einige Tränen und viele Kinder konnten neue Freundschaften knüpfen, die hoffentlich lange über den Austausch hinaus halten werden.

Farvel Danmark!

In dem Projekt „Fitness und Ernährung“ vom 27.09.2016 bis 29.09,2016 behandelten wir folgende Themen :  

  • Ernährungstrends
  • Krafttraining
  • Ausdauertraining
  • gesunde Ernährung

img 1961 20161003 1055986014

An den ersten 2 Tagen haben wir alle zusammen gefrühstückt. Danach wurden uns noch Tipps & Tricks gegeben und daraufhin konnten wir in die Praxis gehen, um zu trainieren.

Am letzten Tag haben wir den Fitnessraum noch etwas weiter gestaltet und den Hantelbereich mit einem neuen Boden ausgestattet.

img 1978 20161003 2008178283

Wir als Fitnessgruppe hatten in diesen 3 Tagen sehr viel Spaß und können nun nach erfolgreicher Prüfung auch eigenständig in dem Fitnessraum trainieren.

Weitere Bilder

Zum Seitenanfang