Menü

Hallo hallo hallo!!!!!!!!!
Da sind wir wieder – eure Juniorpartnerinnen und Juniorpartner. Dieses Jahr konnten wir bisher fünfzehn Schülerinnen und Schüler für unsere Sache gewinnen, was zeigt, dass wir viele motivierte und arbeitswillige Jugendliche an unserer Schule haben, die bereit sind, ihre freie Zeit und ihre Kraft der Beschäftigung mit jüngeren Schülerinnen und Schülern zu widmen.
Die erste Aufgabe steht auch bereits ins Haus – die Mitgestaltung des Kennenlernnachmittags der neuen Fünfer, der am Donnerstag, den 06/07/2017, stattfinden wird. Die Herausforderung ist groß, da die JPs, wie wir sie liebevoll nennen, derzeit im Praktikum sind und an diesem Tag extra zur Schule kommen müssen. Aber alle sind bereits auf die neuen Mitschülerinnen und Mitschüler sowie auf die neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer gespannt.
Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und auf ein gutes Gelingen!!!

Hi,

da sind sie wieder – die neuen Juniorpartnerinnen und Juniorpartner, kurz auch JPs genannt. Genauso wie letztes Jahr konnten dieses Jahr 15 Schülerinnen und Schüler des jetzigen 10. Jahrgangs für die ehrenvolle und sehr wichtige Tätigkeit als Juniorpartnerinnen und Juniorpartner gewonnen werden. Ihre Tätigkeit (samt Schulung) haben sie bereits nach den Osterferien des letzten Schuljahres begonnen und diese hat in der Betreuung und Begleitung der neuen Fünftklässler am Kennenlern-Nachmittag, den 22. Juni 2016, ihren ersten Höhepunkt erreicht.

 Maja Lara  Lee Amina Gesa Jannis Will Chiara Nina

Nach den sechswöchigen Sommerferien sind die jungen Fast-schon-Erwachsenen voller Elan und guten Mutes bereit, ihre neuen Aufgaben und Herausforderungen in Angriff zu nehmen. Die erste Gelegenheit dazu hatten sie bereits am vergangenen Donnerstag, den 25. August 2016, dem Einschulungstag der Neuen. Die JPs haben die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der neuen 5. Klassen tatkräftig beim Betreuen der Schülerinnen und Schüler, Verteilen von Lehrmaterialien usw. unterstützt und (und das ist am wichtigsten!) die neuen Schülerinnen und Schüler besser kennen lernen und für sich gewinnen können. An dieser Stelle kann ich nur sagen – weiter so!

Und weiter so geht es ja auch bereits nächste Woche. In dieser stehen Betreuung und Begleitung in den Klassenstunden (evtl. auch im Fachunterricht), eine Schulrallye und sonstiges auf dem Plan. Viel Spaß dabei, viel Kraft und gutes Gelingen!

I. S.-Detering, Betreuerin der JPs

 

Tja, inzwischen sind bereits zwei Monate eurer Tätigkeit vergangen, in denen ihr viel Interessantes gesehen, gehört und erlebt habt. Die ersten Erkenntnisse, dass die Fünftklässler nicht wirklich immer nett sind und dass sie oft Hilfe und Zuspruch brauchen, die habt ihr auch machen können. Euer Einsatz in den Klassenstunden und in den großen Pausen, sei es durch Spieleangebot, Hausaufgabenbetreuung u.ä. kommt sowohl bei den Schülern als auch bei den Lehrern gut an. Weiter so!

Denn - und das muss man sich vor die Augen führen - es sind nur noch anderthalb Monate, die euch als Helfer, Kumpel, Seelsorger usw. zur Verfügung stehen. UND natürlich der Tag der offenen Tür muss noch gestaltet werden. Ihr seid ja schon tatkräftig und mit kreativen Ideen dabei, eine JP-Stellwand zu gestalten. Und es macht mir Spaß, euch dabei zu beobachten. Super!!! Damit ihr euch auch mit meinen Augen seht, hier ein paar Bilder zur Erinnerung. (UND OHNE KUCHEN GEHT GAR NICHTS!!!)

IMG 20161104 WA0000 IMG 20161104 WA0003 IMG 20161103 WA0008

IMG 20161104 WA0002 IMG 20161103 WA0010

  

 

Auf bald!

 

Da sind sie wieder – die JPs!!!

Die Juniorpartner 2015/2016 (kurz auch JPs genannt) melden sich wieder zurück. Wie bereits in den vorigen Jahren wirkten die neuen JPs auch diesmal bei der Einschulung der neuen Fünfer tüchtig mit: Bereits am Vortag richteten sie zusammen mit den neuen Klassenlehrern die Klassenräume her und trafen Vorbereitungen für den Einschulungstag.

JP 2015 2016 Gruppe 2 JP 2015 2016 Gruppe 3

Heute, am Einschulungstag, war die 16-köpfige Mannschaft bereits vor der offiziellen Veranstaltung bienenfleißig, verteilte die Namensschilder an die Neuankömmlinge und begrüßte sie und ihre Familien in der Eingangshalle der Gesamtschule.

JP 2015 2016 Gruppe 4 JP 2015 2016 Gruppe 5

Anschließend waren die jungen Helfer in ihren neuen Klassen und betreuten bis zum Ende des ersten Schultages die jüngeren Mitschüler: Als erstes wurden gemeinsam die Luftballons aufgeblasen, an die dann anschließend die Postkarten mit Namen angebunden wurden, damit jede und jeder eine faire Chance beim Luftballon-Wettbewerb des Jahrgangs 5 hat. Sie halfen den Jüngeren dabei, die ersten Schritte in der neuen Klasse zu meistern, und standen tatkräftig den neuen 5er-Lehrern zur Seite.

JP 2015 2016 Gruppe 1

Hey, hey,

DSCN0526

wir, die Juniorpartner, melden uns zurück – diesmal die Juniorpartner 2014. Dieses Jahr sind es 15 Juniorpartner und Juniorpartnerinnen aus allen 10er-Klassen, die die fünf neuen Fünferklassen tatkräftig unterstützen.

DSCN0517 DSCN0515

Mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit fingen die Jugendlichen bereits am Ende des letzten Schuljahres an. Zuerst machten sie eine Schulung für die Juniorpartner unter der Leitung der Schulsozialarbeiterin mit, um die ersten praktischen (Umgang mit jüngeren Schülerinnen und Schülern, Anleitung von Spielen usw.) und theoretischen (Was darf man (nicht)? usw.) Grundlagen für ihre Arbeit gewinnen zu können, die sie dann bald darauf in der Praxis anwenden konnten, und zwar, bei der Vorbereitung und der Durchführung des Kennenlernnachmittags für die neuen Fünfer im Juni.

DSCN0519 DSCN0523

Ein weiterer Teil der Ausbildung erfolgte in den Sommerferien, sodass die Juniorpartner bestens auf die Einschulung der neuen Fünftklässler vorbereitet waren, da sie an diesem Tag tatkräftig mithelfen und die Klassenlehrer umfassend unterstützen sollten (u.a. mit der Vorbereitung und Durchführung einer Schulrallye). Die erste Woche war wohl die intensivste Woche ihrer Arbeit.

Doch dabei blieb es nicht. Neben den wöchentlichen (teilweise täglichen) Besuchen in ihren Klassen besuchten und begleiteten die Juniorpartner die neuen Fünftklässler auch während der Kennenlerntage im Oktober (sie leiteten Spiele an, hatten auch ein offenes Ohr für die Belange der Jüngeren usw.)

Das ist jedoch noch nicht alles. Zur Zeit laufen Planungen für die Mitgestaltung des Tags der offenen Tür, sowie für ein Jahrgangs-Fußball-Turnier und für adventszeitliche Klassenfeiern. Bis zum Ende des Halbjahres ist nicht mehr viel Zeit. Im zweiten Halbjahr werden die Streitschlichter die Betreuung der Fünfer übernehmen. Doch bis dahin wollen wie noch Vieles schaffen.

Eure Juniorpartner 2014

 

Zum Seitenanfang