Einmal Hojby und zurück

Am frühen Sonntagmorgen des 10. April 2016 brachen 19 Schülerinnen und Schüler aus dem 7. Jahrgang der Gesamtschule Bad Oeynhausen nach Hojby in Dänemark auf, um eine Woche dort in einer Gastfamilie zu leben, mit den dänischen Schülerinnen und Schülern in deren Schule zu gehen und gemeinsam an verschiedenen Projekten zu arbeiten.

Mit jedem Kilometer, mit dem sich der Bus dem kleinen Städtchen auf Seeland näherte, stieg die Spannung: Wie wird es in meiner Gastfamilie sein? – Habe ich auch wirklich das passende Gastgeschenk? – Ob die dänischen Schülerinnen und Schüler wohl ebenso aufgeregt sind? – Was gibt es wohl zu essen? Kann ich mich verständigen?...

Und dann ging alles ganz schnell: Ankommen - Koffer schnappen - Ins Auto der Gastfamilie steigen - Wieder ankommen… und für 6 Tage ein neues Zuhause haben!

Freundschaften wurden geknüpft, morgens gab es Brötchen mit Schokowaffeln, in der Schule staunte man nicht schlecht über so viele Laptops, auf denen die Projektergebnisse festgehalten werden konnten, die Sandwiches am Mittag waren grandios und „nur“ durch das Smorrebrod am Freitagabend zu toppen, alle Räume in der Schule waren den ganzen Tag über geöffnet, das Lernen in Gruppen setzte Verantwortung und Zielstrebigkeit voraus – schließlich war für Freitag eine Präsentation der Ergebnisse angesetzt, wunderbar war das große Iglu auf dem Schulhof,

p1030344 20160513 1942090211

in dem auch bei Regen und Wind Fußball gespielt werden konnte, in den Pausen, am Nachmittag und auch bis in den späten Abend hinein, die gemeinsame Fahrt nach Kopenhagen war einfach toll und dass eine Schülergruppe währenddessen das traditionelle Weihnachtsessen für uns alle gekocht hat, war eine besondere Wertschätzung, die nähere Umgebung wurde auf vielfältige Weise erkundet und so manch einer hatte Ostseekiesel im Gepäck!

p1030478 20160513 1253187697

Am Samstag ging es wieder zurück – reich an vielen neuen Erfahrungen und in Vorfreude auf den Besuch der Gastgeschwister in Bad Oeynhausen – und es ist wahrscheinlich, dass es für Viele wieder einmal heißt: Einmal Hojby und zurück. Einladungen zum Wiederkommen mit der eigenen Familie oder auch alleine wurden vielfach ausgesprochen.

DANKE für eine ausgefüllte und schöne Zeit!

Bilder vom Schüleraustausch