Das Magnus Åbergsgymnasiet besucht die Europaschule Bad Oeynhausen

Am 12.3 machten sich 12 schwedische Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern Per Tuominen und Christina Ahlsson auf den Weg von Trollhättan nach Bad Oeynhausen zu einem ersten gemeinsamen Austausch mit unserer Schule. Bereits kurz nach ihrer Ankunft in Deutschland nutzten wir die Gelegenheit, unsere Austauschpartner in Hannover zu begrüßen. Umdirekt das Eis zu brechen, startete unsere erste gemeinsame Begegnung mit einer Stadtrallye quer durch Hannover, vorbei an dem singenden Gullideckel, den Nanas, dem Rathaus und dem Kröpke. Nach 4 Stunden Sightseeing erreichten wir wieder Bad Oeynhausen. Am Dienstag hatten die Schülerinnen und Schüler dann endlich die Gelegenheit, den Unterricht ihrer Austauschpartner zu besuchen. Tafel, Bücher, Blöcke – das kannten unsere schwedischen Gäste aus ihrem Unterricht nicht, da dieser dort nur am Computer stattfindet.

Am Mittwoch stand dann eine weitere regionale Stadt auf unserem Programm, Münster. Auch hier ging es zunächst mit einer Stadtführung durch Münster los und unsere Gäste konnten weitere Eindrücke sammeln. Bad Oeynhausen war als letzte und schönste Stadt am Donnerstag an der Reihe. Erst hatten wir einen Empfang bei dem Bürgermeister der Stadt, Achim Wilmsmeier. Im Anschluss folgte eine Stadtführung mit Christian Barnbeck, der selbst unsere Oeynhauser Schülerinnen und Schüler mit neuem Wissen über ihre Stadt begeisterte. Am Freitag standen dann leider schon die Zeichen auf Abschied und wir begleiteten unsere Gäste zum Bahnhof. Dieser Abschied währt natürlich nicht lange, da wir bereits in 3 Wochen unseren Rückbesuch antreten werden. Also Vi ses!